Lapin helvetti - Die Hölle Lapplands

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schroffe, bis zu 50 Meter hohe Felswände ragen am Saivo-See, in samischer Sprache sáiva, empor. 

Die Samen vermuteten in ihren Tiefen die Geister der Verstorbenen. 

Der pakasaivo See besitzt einen zweiten Boden. Am Grunde des Sees fand man mehrere Öffnungen und aus jenen entspringt auf der anderen Seite ein weiterer See, der auf dem Kopf steht.

Zumindest 90 Meter tief soll der doppelte See sein.

Nach etwa 50 Metern trifft man auf den ersten Boden. Das kristallklare Oberflächenwasser vermischt sich nicht mit dem Grundwasser, dessen Schwefelwasserstoffkonzentration sehr hoch ist.

 

Der pakasaivo hat weder Zu- noch Abfluss, wird gespeist aus unterirdischen Quellen, den saivot

Die sauerstoffarme, eiskalte untere Wasserschicht mag tausende, vielleicht hunderttausende Jahre alte Relikte, wie Boote, Hölzer, Opfergaben konservieren. 

Die Sami fürchteten den See. Opferten Rentiere um das Volk der sáiva gutmütig zu stimmen. Man munkelte von vertauschten Kindern und von den Anführern des Geistervolkes, welche gegen unrechte Menschen vorgingen.

Unbestritten ist die Tatsache, dass dieser See noch immer voller Geheimnisse steckt und die Tiefenangabe lediglich eine Schätzung darstellt.

 

Wer traut sich dort zu schwimmen, in der Lapin helvetti, der Hölle Lapplands?

Wenn Sie mutig waren, dann schicken Sie mir Ihre Fotos:

post@abovethepolarcircle.com

 

Unweit des Schluchtensees findet sich ein Parkplatz. In einer großen, gemütlichen Kota kann man seine mitgebrachten Würste grillen und es gibt sogar eine Selbstbedienungsbar. 

Anscheinend vertrauen die Betreiber auf die Ehrlichkeit der Gäste. Wirf man Geld in die hölzerne Kassa, dann bekommt man Kaffee, Tee, Pulla (finnisches Hefegebäck) und Softdrinks. 

Und man sollte immer genug einwerfen, denn das Volk der sáiva ist nicht weit weg und wer weiß, was im Spiegelsee bei Unaufrichtigkeit vor sich gehen würde und welche ruhenden Geister man wecken könnte.

 

 

GPS: 67.616570, 23.791590

 

 

© 2014 by ATPC Media - All rights reserved - Impressum - AGBs